Young Egyptian Economic LEaders

 

Ein Netzwerk junger NachwuchsökonomInnen

<ZURÜCK

  • 2-2.jpg
  • 20160524_200719.jpg

 
Als die ÄgypterInnen protestierend auf die Straße gingen, war eine wichtige Forderung, die Verbesserung der wirtschaftlichen Situation. Der Kampf gegen Armut und soziale Ungleichheit ist ein notwendiger Schritt, um politische Stabilität herzustellen. Um die ägyptische Wirtschaft anzukurbeln, braucht das Land dringend wirtschaftliche Reformen und Innovationen. Eine Schlüsselrolle spielt die junge Generation. Obwohl sie treibende Kraft der Revolution war, fehlt ihr noch immer der wirtschaftliche Einfluss. Mit dem Projekt YEEL - Young Egyptian Economic Leaders bekommen junge ÄgypterInnen die Möglichkeit, Veränderungen mit zu beeinflussen und nachhaltig zu prägen.
 
Bereits seit 2014 führt GPP zusammen mit der Deutsch-Arabischen Industrie und Handelskammer das Projekt „Deutsch-Ägyptischer Zukunftsdialog/Tawasul" durch. Tawasul ist arabisch und bedeutet Anschluss oder Kommunikation. Im Rahmen des Projekts tauschen sich VertreterInnen der ägyptischen Wirtschaft mit deutschen und internationalen ExpertInnen zu Themen mit besonderer wirtschaftspolitischer Relevanz für Ägypten aus.

In diesem Zusammenhang ist auch das Projekt „YEEL – Young Egyptian Economic Leaders" als Teil von Tawasul entstanden. Es spricht explizit junge Nachwuchskräfte aus den Wirtschaftswissenschaften an, die eine wichtige Rolle in der Entwicklungen Ägyptens spielen werden. Unterstützt von internationalen ExpertIinnen stoßen sie Zukunftsdebatten zu wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Reformen an.

In monatlichen Workshops treten internationale ExpertInnen als Impulsgeber auf und erarbeiten mit den jungen ÖkonomiInnen die ägyptische Perspektive zu aktuellen wirtschaftlichen Trends. Die Schwerpunkte des Austausches liegen in den Bereichen Arbeitsmarkt, Finanzpolitik und soziale Reformen. Das Young Egyptian Economic Leaders Programm bietet eine Plattform relevante wirtschaftliche Themen sowohl wissenschaftlich zu erarbeiten, als auch der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Erarbeitete Studien werden zum Beispiel an Universitäten präsentiert und auf Konferenzen vorgestellt. Aus der Forschung entstehen Infografiken, Filme und Vorträge. Entscheidend ist die Umsetzung wirtschaftsrelevanter Themen für eine breite Öffentlichkeit, um das Bewusstsein für nötige Reformen in der Bevölkerung zu stärken.

Deutschland hat wichtige Erfahrungen mit wirtschaftlichen Umbrüchen gemacht – von ihnen kann die ägyptische Wirtschaft profitieren.

Langfristig wird die Zusammenarbeit zwischen deutscher und ägyptischer Wirtschaft gestärkt. Junge MitarbeiterInnen von Think-Tanks und Unternehmen sind essentiell für eine nachhaltige Entwicklung der ägyptischen Wirtschaft. Das Projekt YEEL gibt ihnen die Möglichkeit in den politischen Debatten wahrgenommen zu werden und nachhaltige Veränderungen anzustoßen.

Die YEEL Fellows sind vielversprechende, junge Talente. Das Netzwerk hat viel Potential zu wachsen und die Young Egyptian Economic Leaders als eine der bedeutendsten jungen Stimmen für eine nachhaltige Wirtschaft in Ägypten zu etablieren.

Dieses Projekt wurde finanziell unterstützt durch das Auswärtige Amt.

 
kleinerbalken
LAUFZEIT

Januar 2016 bis Dezember 2016

kleinerbalken
PROJEKTPARTNER

 AA Auswaertiges Amt deutsch AA C XL

YEEL LOGO

 

 AHK Kairo 1897 Agypten wenig Rand rechts

 Global Project Partners e.V.
Charlottenstr. 16
10117 Berlin, Germany

Tel.: +49(0)30 / 20 64 81 75

 


Auf Karte zeigen >