Junge Modedesignerinnen

 

"Allaga"

<ZURÜCK

  • DSC_3137_edited.jpg
  • Silder.JPG
  • Slider2.JPG

 
Die ägyptische Textil- und Bekleidungsindustrie zählt zu den wichtigsten Wirtschaftszweigen des Landes. Sie ist eine entwicklungs- und exportrelevante Branche für Ägypten, da sie traditionell stark ist und besonders in wirtschaftlich schwierigen Zeiten wie in der anhaltenden Phase nach den politischen Umbrüchen seit 2011 großes Beschäftigungspotenzial bietet. Dies gilt besonders für einkommensschwache Gesellschaftsgruppen, allen voran Frauen.
 

"Allaga" ist ein dreijähriges developpp Projekt, welches durch das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und der sequa gGmbH unterstützt wurde. Allaga bedeutet auf Arabisch „schick" und ist die Eigenmarke der ägyptischen Designerinnen.

In Zusammenarbeit mit der Messe Berlin, Bazaar Berlin und und Partnern aus Ägypten und Deutschland: Fashion- Design- Center(FDC), die Deutsch- Arabische Industrie- und Handelskammer(AHK- Kairo) und Global-Project-Partners(GPP), wurden junge ägyptische Modedesignerinnen (Kleinstunternehmerinnen), die erste Schritte in Richtung Selbständigkeit unternehmen, unterstützt. Das Projekt fördert eihre Designkompetenz und ermöglichte ihnen Know-how zu erwerben, das für ihre Selbstständigkeit von großer Bedeutung ist.
Die qualitative hochwertige Mode, gepaart mit einer Vielzahl ethnischer Stickereien von überall aus dem Land, begeistert auf ganzer Linie.

"Allaga" ist nicht nur einzigartig, sondern spiegelt den ganzen Reichtum des ägyptischen Kulturerbes wieder. Die Kollektionen beinhaltetten Strickereien von ethnischen Motiven, die traditionell vorwiegend von Frauen in ländlichen Gebieten bearbeitet werden, da die Motive und das Know-How von Generation zu Generation weitergegeben wurden.


Das Projekt gab den ägyptischen Modedesignerinnen die Gelegenheit, ihre Kollektionen jedes Jahr auf der Bazaar Berlin auszustellen. Die positive Rückmeldung sorgte nachhaltig für einen großen Motivationsschub an den Erfolg anzuknüpfen. Neben einer aktiven Messepräsenz von „Allaga" im In- und Ausland und die Kooperation mit Fair Trade Egypt und anderen NROs, wurden neue Vertriebskanäle für die Marke erschlossen. Bislang konnte die Social Network-Plattform Facebook sehr gut genutzt werden, um Bestellungen aufzunehmen. 


Im Jahr 2016 hat Allaga einen neuen Partner in Deutschland gewinnen können: Gyalpa. Über den online Shop des gemeinnützigen Vereins werden die Allaga-Kollektionen auch nach Ende des Projektes verkauft.

Förderer und Projektpartner

Das Projekt wird von GPP koordiniert, gefördert wird es vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) über sequa gGmbH. Weitere Projektpartner sind:
• Messe Berlin GmbH, Berlin
• Deutsch-Arabische Industrie- und Handelskammer, Kairo
• Fashion Design Center Egypt, Kairo

 
kleinerbalken
LAUFZEIT

2014 bis 2016

kleinerbalken
MEDIEN & CO

Vorgängerprojekt: Young Fashion Designers


Facebookseite "Allaga"

kleinerbalken

PROJEKTPARTNER

 Logo Allaga profilenew-01 neu2017

 Messe Berlin

 

 import logo de

 

  AHK Aegypten mit Schrift 1897 Agypten

 

 Gyalpa eV logo edited for web

 

 Global Project Partners e.V.
Charlottenstr. 16
10117 Berlin, Germany

Tel.: +49(0)30 / 20 64 81 75

 


Auf Karte zeigen >