Energy Manager

 

Energieeffizienz und Umweltbewusstsein vermitteln: Ausbildung von Energiemanagern in ägyptischen Unternehmen

<ZURÜCK

  • DSC02344_edit.jpg
  • Slider bearbeitet.PNG

 
Energie und Wasser zu sparen, um die Umwelt zu schonen, das steht in vielen europäischen Ländern inzwischen weit oben auf der Tagesordnung von Unternehmen. In Ägypten - in einem Land wo es jeden Tag zu Stromausfällen kommt und das Wasser knapp ist - muss das Bewusstsein und die Kompetenz für einen effizienten und umweltschonenden Einsatz von Ressourcen erst noch geschärft und entwickelt werden.
 

Know-How für energieeffiziente Maßnahmen in Unternehmen

Ziel des Projektes ist es deshalb, Fachkräfte und Entscheidungsträger der ägyptischen Wirtschaft gezielt für den Einsatz von erneuerbaren Energien und die Umsetzung von Energieeffizienzmaßnahmen aus- und weiterzubilden.
Hierfür wurde der Lehrgang zum „European Energy Manager" an die ägyptischen Erfordernisse angepasst und ein Praxistraining zum „European Energy Manager – licensed for Egypt" eingeführt. Um das ökologische Wirtschaften von Unternehmen vor Ort zu fördern und die Maßnahmen nachhaltig zu gestalten, wird darüber hinaus ein nationales „Energy-Manager-Netzwerk" aufgebaut.

Die ersten Firmen reduzieren ihren Energieverbrauch

Seit 2012 absolvierten knapp hundert Teilnehmer aus Kairo und Alexandria den Lehrgang zum Energiemanager. Neben einem Praxistraining stehen auch zahlreiche Unterrichtseinheiten im Bereich Energie- und Umweltmanagement auf dem Lehrplan. Geschult wurden auch über zwanzig Trainer aus Ägypten, welche die Lehrgänge auch nach Abschluss des Projektes fortzuführen sollen. Erste Erfolge zeigen sich bereits jetzt: Einige Firmen haben begonnen, mit Hilfe der neuen Kenntnissen ihrer Mitarbeiter Stromsparmaßnahmen umzusetzen und ihren Energieverbrauch zu reduzieren.

Ausbildung zum Energiemanager als Modell für die gesamte MENA-Region

Insgesamt ist in Ägypten ein sehr großes Interesse an dem Projekt zu spüren und der Lehrgang zum Energiemanager wird stark nachgefragt. Ziel ist es deshalb, den Kurs in der gesamten MENA- Region als maßstabssetzende Qualifizierungsoption einzusetzen.

Projektförderer

GPP fungiert als Projektkoordinator und führt das Projekt im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) über sequa gGmbH durch. Das Projekt läuft im Rahmen des Entwicklungspartnerschaftsprogramms www.developpp.de.


Projektpartner

Für dieses Projekt ist es besonders entscheidend, mit unterschiedlichen Projektpartnern vor Ort zusammenzuarbeiten. Sie können das erlernte Know-How unmittelbar in ihren Unternehmen umsetzen.
• BASF Egypt Ltd.
• Egyptian Center for Cleaner Production, Kairo
• IHK Nürnberg für Mittelfranken
• Deutsch-Arabische Industrie- und Handelskammer (AHK Ägypten)

 
kleinerbalken
LAUFZEIT

November 2010 bis
April 2014

kleinerbalken
PROJEKTPARTNER

sequa

 

AHK Aegypten mit Schrift 1897 Agypten

 

 

 

 

 Global Project Partners e.V.
Charlottenstr. 16
10117 Berlin, Germany

Tel.: +49(0)30 / 20 64 81 75

 


Auf Karte zeigen >